Die Stadt Grevenbroich weist wie die StädteRegion Aachen seit über einem Jahr auf die Gefahren hin!

Das Sicherheitsrisiko durch das grenznahe belgische Atomkraftwerk Tihange ist laut WDR/ARD/Monitor deutlich größer als bislang bekannt

Gemeinsame Recherchen des WDR-Hörfunks und des ARD-Magazins MONITOR belegen noch deutlicher als bisher bekannt, dass vom AKW Tihange eine besondere Gefahr ausgeht. Laut einer Pressemeldung vom 01.02.2018 liegt den Redaktionen ein Schreiben der belgischen Atomaufsicht (FANC) vor, das eine deutliche Häufung von so genannten „Precursor“-Fällen (deutsch: Vorbote) im Atomreaktor Tihange 1 belegt. Demnach hat es in den Jahren 2013 bis 2015 insgesamt acht solcher Ereignisse in Tihange-1 gegeben – das ist mehr als die Hälfte aller „Precursor“-Fälle in ganz Belgien. Bisher galten insbesondere die Reaktoren Tihange-2 und Doel-3 als besonders riskant. Weiterlesen

Stadt und Kreis schließen weitere Vereinbarung zum Projekt „Bildung und Sport“

Stehend: Josef Zanders (Bildung + Sport), Anna Brenneis (Bildung + Sport/ Fachschaftsvorsitzende Sport Erasmusgymnasium), Dirk Brügge (Kreisdirektor)
Sitzend: Bürgermeister Klaus Krützen, Landrat Hans Jürgen Petrauschke, DRV Holger Baumann

Bürgermeister Klaus Krützen unterzeichnete jetzt gemeinsam mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Holger Baumann von der Deutschen Rentenversicherung Rheinland eine Vereinbarung zum Projekt „Bildung und Sport“. Weiterlesen

Jetzt Mitfahrerbank in Gubisrath

Keine Konkurrenz zum ÖPNV, aber ein charmantes Angebot: Die sogenannten Mitfahrerbänke in Gubisrath und Hemmerden-Busch. Wer sich darauf setzt, hofft auf eine freundliche Mitnahme durch eine/n Autofahrer/in zu einem der drei auf den Tafeln angezeigten Ziele. Eine tolle Art mal wieder miteinander ins Gespräch zu kommen, finden Verkehrsingenieurin Ursula Hauguth und ich.

Seite 1 von 6212345...102030...Letzte »