„Blick vom Welchenberg“
Ein neues Bild für die Galerie im Haus Hartmann

v. l. n. r.: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Volker Meierhöfer (Sparkasse), Rudolf Küpper (Sohn des Malers), Dr. Martina Flick (Vors. Föderverein Museum) Bürgermeister Klaus Krützen

v. l. n. r.: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Volker Meierhöfer (Sparkasse), Rudolf Küpper (Sohn des Malers), Dr. Martina Flick (Vors. Föderverein Museum) Bürgermeister Klaus Krützen

Der bekannte Neusser Maler Wilhelm Küppers (1901-1990) schuf zahlreiche Ansichten seiner niederrheinischen Heimat. Während seiner Grevenbroicher Zeit entstand in den 1930er Jahren das Panorama „Blick vom Welchenberg“. Dank der Unterstützung der Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss konnte der Förderverein Museum Villa Erckens e.V. dieses Bild erwerben, das nun ins Haus Hartmann wechselt.