Datenturbo für Kapellen: Gewerbegebiet geht ans Glasfasernetz

Das Gewerbegebiet Kapellen „geht ans Netz“. Nach der erfolgreichen Nachfragebündelung startet nun der Ausbau des Glasfasernetzes.

Schnelles Glasfaserinternet in Grevenbroich-Kapellen

Schnelles Glasfaserinternet in Grevenbroich-Kapellen

Die Anforderungen an Datenleitungen für Unternehmen und Institutionen sind heutzutage bereits immens. Immer mehr und immer größere Datenmengen müssen zuverlässig und schnell übertragen werden. Ob Schaltpläne, 3D-Animationen, Röntgenbilder oder die Fernwartung von Maschinen. „Branchenübergreifend verlangen Unternehmen nach schnellen Internetverbindungen.“ fasst Bürgermeister Klaus Krützen die Nachfrage zusammen und ist daher mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Die Unternehmen im Gewerbegebiet Kapellen haben sich entschieden und können jubeln! Mit dem Anschluss an das Netz von Deutsche Glasfaser sind Geschwindigkeiten bis zu 1 Gbit/s möglich. Und das symmetrisch, also sowohl im Down- als auch im Upload. Anders als bei den klassischen Kupferleitungen, kommt die Geschwindigkeit bei Glasfaserleitungen auch beim Endkunden an. Denn die Entfernung zum Hauptverteiler spielt hier keine Rolle mehr. Auch wird eine Glasfaserleitung nicht mit anderen Teilnehmern geteilt, sondern jedes Unternehmen hat eine eigene, dedizierte Leitung.

Nicht zuletzt steht dabei auch das Thema Standortsicherung auf dem Plan. Die Attraktivität eines Gewerbegebietes definiert sich nicht nur durch die verkehrstechnische Infrastruktur sondern immer mehr auch durch die verfügbare Internet-Bandbreite. Was längst für Wohngebiete gilt, ist für Gewerbegebiete ein Muss. Geschäftsführer Herr Dirk Ludwig und Vertriebsleiter Herr Michael Becks vom PCV Systemhaus GmbH & Co. KG bestätigen dies und fiebern nach der Auftaktveranstaltung im September letzten Jahres im eigenen Hause gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Grevenbroich nun der Realisierung entgegen. Mit den ersten Anschlüssen wird im IV. Quartal diesen Jahres gerechnet.

Wer sich jetzt noch schnell entscheiden möchte, wendet sich bitte an den Geschäftskundenbereich der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser, Herrn Thomas Plümacher, E-Mail-Adresse t.pluemacher (at) deutsche-glasfaser.de (Bitte abtippen).

Voraussichtlich in ca. einem halben Jahr soll die Nachfragebündelung im Industriegebiet-Ost beginnen!