Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule wird
„Schule ohne Rassismus“

wvh-ohne-rassismus_001

Montagnachmittag fand der feierliche Festakt an der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule statt. Verliehen wurde die Auszeichnung von Goran Sucec (Kommunales Integrationszentrum Rhein-Kreis Neuss). Anschließend wurde das Schild „Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage“ mit dem Paten für das Schulprojekt, Bürgermeister Klaus Krützen, angebracht.

„Ich finde es sehr ermutigend zu sehen, wie sensibel und ernsthaft junge Menschen hier an der Wilhelm-von-Humbold-Gesamtschule mit dem schwierigen Thema Rassismus umgehen und wie viele Gedanken sie sich über das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur oder Konfession machen. Rassismus ist hässlich, er vergiftet die zwischenmenschlichen Beziehungen“, so der Bürgermeister in seinen Ausführungen.
Er forderte die Schülerinnen und Schüler auf, die Mitmenschen vor Rassismus zu schützen sowie gegen jedwede Verunglimpfung und Ausgrenzung anderer aufzutreten. Denn jeder Mensch habe Anspruch darauf, als Mensch respektiert zu werden.

Somit hat nach der Diedrich-Uhlhorn-Realschule bereits die zweite Schule in Grevenbroich diese Auszeichnung erhalten.

wvh-ohne-rassismus_002