S-Bahn: Landesregierung muss Projekt aktiv unterstützen

Bürgermeister Klaus Krützen hat Ministerpräsident Laschet aufgefordert, sich im Rahmen der Verhandlungen über das Strukturstärkungsgesetz für die Aufnahme des Projektes „S-Bahn-Netz Rheinisches Revier“ mit Nachdruck einzusetzen und im weiteren Fortgang Planungs- und Genehmigungsverfahren sowie Fragen der Finanzierung konstruktiv zu begleiten.

„Der Zeitplan zum Ausstieg aus der Braunkohleverstromung bedeutet für die Stadt Grevenbroich, dass es rasch zu massiven Einschnitten in die aktuelle wirtschaftliche Struktur kommen wird. Gemeinsam mit RWE Power werden wir die Planungen vertiefen, wie man die freiwerdenden Flächen – nicht nur am Kraftwerk Frimmersdorf, sondern auch in Neurath – und die Infrastruktur wie die Werksbahnen und Stromtrassen weiter nutzen kann, um im Strukturwandel neue Geschäftsfelder, Unternehmen und somit Arbeitsplätze nach Grevenbroich zu holen. Weiterlesen

Drohender Hausärztemangel: Bürgermeister Krützen bietet Unterstützung an

Der in der Medienberichterstattung dargestellte drohende Hausärztemangel in Grevenbroich hat Bürgermeister Klaus Krützen dazu veranlasst, sich an die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVN) zu wenden. „Es wäre ein Unding, wenn Grevenbroicher Bürgerinnen und Bürger bis nach Düsseldorf oder Köln fahren müssen, um hausärztlich versorgt zu werden. Solche Leistungen müssen ortsnah vorgehalten werden“, so der Bürgermeister. Weiterlesen