Vier neue Tafeln mahnen angemessene Geschwindigkeiten an

Bürgermeister Klaus Krützen, Beigeordneter Florian Herpel und Verkehrsplanerin Ursula Hauguth stellen die vier neuen Tafeln vor.

Oft beschweren sich Bürgerinnen und Bürger bei der Stadt über zu hohe Geschwindigkeiten des Kfz-Verkehrs. Ein Instrument, um Autofahrer auf ihr Fehlverhalten aufmerksam zu machen, sind Tafeln, auf denen die gefahrene Geschwindigkeit angezeigt wird. Die Stadt Grevenbroich besitzt bereits vier dieser Tafeln. Nun wurden vier weitere angeschafft, um noch an zusätzlichen Stellen aktiv werden zu können. Weiterlesen

Reine Symbolpolitik führt in die Sackgasse

Stellungnahme von Bürgermeister Klaus Krützen zur aktuellen Diskussion um die Zukunft der Braunkohle

Als Bürgermeister einer betroffenen Kommune, ehemaliger Biologielehrer, Gewerkschaftsmitglied der IGBCE, vormaliger Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Grevenbroich und auch als Arbeitnehmer-Vertreter im Aufsichtsrat von RWE Power habe ich mir in der letzten Woche viele Gedanken über die Entscheidung des OVG Münster und ihre Auswirkungen auf unsere Region gemacht. Ich habe viele Gespräche geführt, vieles (nach-)gelesen und -recherchiert und habe natürlich auch die mit großer Intensität (manchmal über das Ertragbare hinaus) geführte Debatte in den sozialen Medien verfolgt.

Einleitend möchte ich festhalten, dass Grevenbroich keine RWE-Aktien hält und ich den weitaus überwiegenden Teil meiner Aufsichtsratstantiemen an Stiftungen der Gewerkschaft und gemeinnützige Institutionen abführe – nur, um voreingenommen Kritikern das Argument, ich müsste aus fiskalischen Gründen „pro RWE“ sein schon einmal zu nehmen. Weiterlesen

„Mobile“ Bürgersprechstunde am 18. Oktober 2018

Die nächste „mobile“ Bürgersprechstunde von Bürgermeister Klaus Krützen findet am Donnerstag, den 18. Oktober 2018, in der Zeit von 16.00 bis 17.30 Uhr am Kinderspielplatz Düsseldorfer Straße (Noithausener Straße / Liegnitzer Straße) in Grevenbroich-Orken statt.

Jede/r interessierte Bürger/in kann vor Ort den Bürgermeister kontaktieren und Fragen, Anregungen, Sorgen, Probleme oder Wünsche vortragen.