Perspektiven für den Sport im Süden –
Infrastruktur auf Ballhöhe bringen

Bürgermeister Klaus Krützen und Sportausschussvorsitzender
Friedhelm Schillings vor dem Gelände, auf dem künftig die Kapellen Turtles
angesiedelt werden könnten

Rund zwei Millionen Euro wird die Stadt Grevenbroich Ende 2019 seit 2015 in die städtischen Sportanlagen (ohne Turnhallen und Schwimmbecken) investiert haben. Größere Projekte sind dabei der Hybridrasen und das Kunstrasenkleinspielfeld im Stadion Stadtmitte, die Sanierung des Kunstrasenspielfeldes und der Laufbahn im Bend Sportpark in Orken und die Sanierung des Kunstrasenspielfeldes in Gustorf. In diesem Jahr wird in Wevelinghoven ein Kunstrasenspielfeld errichtet. Die Verwaltung steht bereit, sofort nach Genehmigung des städtischen Haushalts hierfür die nächsten Schritte einzuleiten. Weiterlesen

Innovative Projekte im Rahmen der
Heimatförderung NRW gesucht

Projektideen für Grevenbroich werden finanziell gefördert

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKGB) des Landes Nordrhein-Westfalen hat zum Erhalt und Entwicklung unserer vielfältigen Heimat in Nordrhein-Westfalen ein Förderprogramm initiiert. Die Landesregierung fördert Initiativen und Projekte, die lokale und regionale Identität und Gemeinschaft und damit Heimat stärken. Dabei wird das Engagement von Einzelpersonen, Vereinen, Organisationen und Initiativen, zur Heimatgestaltung gefördert. Die Stadt Grevenbroich beteiligt sich an dem Programm und sucht interessante und innovative Heimatprojekte. „Altes erhalten und Neues gestalten“, zur Bereicherung von Stadt und Bürgern. Weiterlesen