Meilenstein für schnelles Internet in Grevenbroich

Neuer Verteiler in Grevenbroich-Kapellen gesetzt

Klaus Krützen war bei der Aufstellung vor Ort

Klaus Krützen war bei der Aufstellung vor Ort

Trotz des schlechten Wetters waren zahlreiche Interessierte vor Ort um bei der Aufsetzung eines weiteren Verteilers (PoP = Point of Presence) in Kapellen zuzuschauen. An der Schubertstraße/an den Stufen zur St. Johannisstraße begrüßten Bürgermeister Klaus Krützen und Nicole Holländer von der Deutschen Glasfaser die Gäste, insbesondere die Vertreter der Bürgerinitiativen und Multiplikatoren. Einige Nachbarn und Schüler der Kapellener Grundschule schauten neugierig zu, was dort vor Ort mittags mit einem Schwerlasttransporter angeliefert wurde.
Bürgermeister Krützen und Nicole Holländer resümierten, dass sich die lange und intensive Arbeit gelohnt habe. Dies sei der Start für den Ausbau des neuen Glasfasernetzes in Grevenbroich. Weiterlesen

Dankeschön des Bürgermeisters

Bürgermeister Klaus Krützen bedankte sich bei allen Helfern und Sponsoren, die mit Geld- und Sachspenden und auch bei der Betreuung und Ausstattung für die Jugendschutzstelle (für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge) geholfen haben. Beeindruckt und gerührt zeigte er sich, als ein 17-jähriger Jugendlicher in deutscher Sprache ein paar persönliche Worte an ihn und die anderen Gäste richtete.
Bürgermeister Klaus Krützen nahm gestern die Gelegenheit wahr und besichtigte die gesamte Einrichtung. Er verweilte bei den selbst gestalteten Bildern und Collagen der Jugendlichen. Beim gemeinsamen „kickern“ war er unterlegen.

Neue Stolpersteine in Grevenbroich

Gestern verlegte Künstler Gunter Demnig mit Bürgermeister Klaus Krützen, Ulrich Herlitz (Arbeitskreis Judentum) und Schülern der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule (KKG gegen das Vergessen) auf dem Gehweg an der Bahnstraße neue Stolpersteine in Grevenbroich. Die Fotos zeigen die Verlegung der Steine im Bahnhofsviertel (Bahnstraße 16 und 79). Auch in Gindorf und Hülchrath erinnern seit gestern neue Steine an die Schicksale jüdischer Bürger in Grevenbroich.