Auszeichnung für Prof. Dr. Ulrike Guérot

Gebürtige Grevenbroicherin trägt sich ins Goldene Buch ein

Frau Prof. Dr. Ulrike Guérot trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Grevenbroich ein. Stehend v. l. n. r.: Bertram Graf v. Nesselrode (2. stv. Bürgermeister), das Ehepaar Hammelstein (Eltern von Frau Prof. Dr. Guérot) und Edmund Feuster (1. stv. Bürgermeister)

Die Stadt hat die Politikwissenschaftlerin und Publizistin Prof. Dr. Ulrike Guérot, die aus Grevenbroich-Elsen stammt, mit einer Eintragung in das Goldene Buch geehrt. Die Feierstunde fand im Rahmen eines Vortrags statt, den Frau Prof. Dr. Guérot auf Einladung der Volkshochschule im Pascal-Gymnasium gehalten hat. Im Zentrum stand dabei ihr Forschungsschwerpunkt: Europa.

Frau Prof. Dr. Guérot lehrt an der Donau-Universität Krems und ist Direktorin der Berliner Denkwerkstatt „European Democracy Lab“. Sie ist eine engagierte Europa-Befürworterin und hat Bekanntheit u. a. auch durch ihr Buch „Warum Europa eine Republik werden muss! Eine politische Utopie“ erlangt. Ihr zweites Buch, „Der neue Bürgerkrieg. Das offene Europa und seine Feinde“ wurde vom NDR zum besten Sachbuch des Monats gewählt. Weiterlesen

Weitere Entwicklung der Gewerbefläche „Lange Walker“ ist Thema in München

Bürgermeister Klaus Krützen mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Rhein-Kreis Neuss

Jahrelang holte sich langsam die Natur die Fläche von knapp 3,5 ha zurück, auf der ehemals ein metallverarbeitender Betrieb ansässig war.

Bürgermeister Klaus Krützen und seine Wirtschaftsförderung nutzte nun in München die Gelegenheit und tauschte sich erneut mit der Eigentümerin des Grundstücks, der NRW.Urban, zum weiteren Vorgehen aus. Weiterlesen

Vom Nachbarn lernen

Verwaltungsvorstand informiert sich über Strukturen und Abläufe der Gemeindeverwaltung von Peel en Maas

Die Verwaltungsvorstände von Grevenbroich und Peel en Maas vor dem
dortigen Rathaus

Bürgermeister Klaus Krützen hat sich in Begleitung der Mitglieder des Verwaltungsvorstands in Peel en Maas, der niederländischen Partnergemeinde von Grevenbroich, über die Organisation und die Abläufe in der dortigen Gemeindeverwaltung informiert. Bürgermeisterin Wilma Delissen-van Tongerlo und das dortige Verwaltungskollegium stellten ihr Haus vor und gaben Eindrücke in ihren Arbeitsalltag. „Besonders beeindruckt hat mich das „papierlose“ Rathaus und die digitale Verwaltungs- und Ratsarbeit sowie die vollkommen andere Philosophie von Verwaltungshandeln“, so Krützen. „Sicher wird man in Grevenbroich die Organisationsstruktur von Peel en Maas nicht eins zu eins übernehmen können – es ist aber wichtig, über den Tellerrand zu schauen und zu überlegen, welche Elemente oder Denkansätze auch bei uns zum Einsatz kommen können.“

Der Verwaltungsvorstand wird darüber beraten, welche Schritte aus den gewonnenen Erkenntnissen folgen.