Strukturwandel vor Ort erleben: Stellvertretender Fraktionsvorsitzender zu Gast in Grevenbroich

Auf Einladung von Bürgermeister Klaus Krützen hat sich der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Sören Bartol MdB, in Grevenbroich ein Bild von den Herausforderungen, vor denen die Stadt bei der Bewältigung des Strukturwandels steht, gemacht. Begleitet wurde er von dem für Grevenbroich zuständigen Bundestagsabgeordneten der SPD, Udo Schiefner MdB. Sören Bartol ist im Vorstand der SPD Bundestagsfraktion zuständig für Wirtschaft, Verkehr und Digitale Infrastruktur, Digitale Agenda, Bau, Wohnen und Stadtentwicklung.

Nach einem einführenden Vortrag im Rathaus, in dessen Rahmen die Stadt kurz vorgestellt und die wirtschaftlichen und planerischen Rahmenbedingungen erläutert wurden, bildete der Hauptteil des Besuchs eine Rundfahrt durch das Stadtgebiet und bis zum Tagebau Garzweiler.

„Die Ausmaße dessen, was hier stattfindet, erfasst am besten, wenn man sich vor Ort ein Bild davon macht“, meint Bürgermeister Klaus Krützen. „Ich bin Sören Bartol sehr dankbar, dass er sich die Zeit dafür genommen hat und so großes Interesse an den Themen zeigt, die uns bewegen. Dabei geht es vor allem darum, die Chancen und Möglichkeiten, die sich uns bieten, auch wirklich nutzen zu können. Dafür fehlen uns Personal, Geld und Flächen.“

„Der Kohleabbau und die Kohleverstromung sind ein Stück Industriegeschichte und stehen für Wohlstand und Arbeitsplätze. Jetzt stehen wir hier in der Region vor einer der größten Umbauaufgaben Europas in den kommenden Jahrzehnten. Das ist eine enorme Herausforderung für die Menschen. Ich bin beeindruckt von der Kommune, wie engagiert der Strukturwandel angegangen wird. Bund und Land müssen das jetzt aktiv unterstützen. Nötig sind Investitionen in die Infrastruktur, in den Verkehr, in die Digitalisierung. Strukturwandel braucht Zeit, um neue Wertschöpfung aufzubauen, dafür braucht die Region innovative Ideen und unsere Hilfe, damit hier neue, gute Arbeitsplätze entstehen. Was ich hier gesehen habe, ist vorbildlich wie man das angeht, ich setze darauf, dass das Land das unterstützt. Wir als Bund stehen zu unseren Zusagen“, so Sören Bartol MdB.

„Der Besuch in Grevenbroich hat mir einmal mehr deutlich gemacht, wie wichtig es ist den vom Strukturwandel betroffenen Kommunen planerische und finanzielle Unterstützung durch das Strukturstärkungsgesetz bereitzustellen. Ich sehe es als eine meiner vordringlichen Aufgaben an, hierbei tatkräftig zu unterstützen“, ergänzt Udo Schiefner MdB. Vereinbart wurde, den Austausch weiter fortzusetzen.